JUBILATE DEO - baroque 23/24

JUBILATE DEO  - baroque 23/24

Alexander Chance – Altus
Armonico Tributo Austria 
Lorenz Duftschmid
- musikalische Leitung


„KlagLied und Jubilate Deo“ von Dieterich Buxtehude
„Nisi Dominus“ von Antonio Vivaldi
„Herr, strafe mich nicht“ von Georg Philipp Teleman

 

Alexander Chance, Rising Star unter den Altisten in der Welt der Alten Musik, steht im Zentrum dieses Konzerts mit geistlicher Barockmusik.

Er interpretiert im Zusammenspiel mit den Streichersolisten von Armonico Tributo zwei Kompositionen von Dieterich Buxtehude, die in ihrem Inhalt nicht unterschiedlicher sein könnten. Das Klaglied „Muss der Tod nun denn doch trennen“ auf den Tod seines Vaters (1674) und „Jubilate Domino“, eine Kantate, die pure Lebens- und Sangesfreude ausstrahlt. 

„Nisi Dominus“ von Antonio Vivaldi, eine Kantate über den 127. Psalm ist eine aphoristisch gestaltete Weisheitslehre über das Lebensglück, das man sich nicht selbst »machen« und erzwingen kann, sondern das eine höhere Gabe ist.

„Ach Herr, strafe mich nicht“ von Georg Philipp Telemann ist ein geistliches Konzert über den  6. Psalm im Stile des 17. Jahrhunderts. Telemann erregte mit diesem Werk kurz nach dem Beginn seines Jurastudiums in der Leipziger Thomaskirche solches Aufsehen, dass der Bürgermeister Romanus ihm den Auftrag zur regelmäßigen Komposition weiterer Kirchenmusiken verschaffte. Der 6. Psalm gibt in seiner Steigerung von tiefster Zerknirschung bis zu triumphaler Siegesgewissheit mannigfache Gelegenheit zur musikalischen Darstellung unterschiedlicher Affekte. Das Werk zeigt den erst zwanzigjährigen Komponisten vollkommen auf der Höhe seiner Zeit, eine Fähigkeit, die sich Telemann zeitlebens, auch in dem grundlegenden Stilumbruch des 18. Jahrhunderts, erhalten hat und die ihn geradezu zum Idol seiner musikalischen Umwelt werden ließ.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Alexander Chance nach mehreren unvergesslichen Auftritten seines Vaters, Michael Chance, bei baroque muerz nun auch in diesem Konzert die Junge Generation der Alten Musik begrüßen können.

(c) Foto: Simon Annand

 

Kartenpreise und Abos: Einzelkarten: 39€/29€, Abo: 158€ / 108€

Informationen zur Veranstaltung

Beginn der Veranstaltung Fr 08.12.2023 19:30
max. Teilnehmer Unbegrenzt
Einzelpreis 39,00€
Veranstalter kunsthaus muerz
Veranstaltungsort kunsthaus muerz

Kontakt

Stadtgemeinde Mürzzuschlag
Wiener Straße 9
8680 Mürzzuschlag
stadtamt(at)mzz.at
+43 3852 2555 0

Öffnungszeiten

BÜRGERSERVICE:
Montag 8 - 16 Uhr
Di, Mi, Do, Fr 8 - 12 Uhr
PARTEIENVERKEHR:
Mo, Di, Do 8 - 12 & 14 - 16 Uhr
Mi, Fr 8 - 12 Uhr