Das Entwicklungsleitbild der Welterbe-Region Semmering-Schneealpe

Die Gemeinden Neuberg, Spital am Semmering, Langenwang und Mürzzuschlag haben sich ohne gesetzlicher Verordnung zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen.

Es galt die Besonderheiten der Region zu erkennen und folglich in konkrete Projekte umzusetzen. Als gemeinsame Klammer dient die Semmeringbahn. Denn mit dem Prädikat "Weltkulturerbe" stellt diese das Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb der Regionen dar. Federführend dabei ist das kunsthaus muerz, das die Initiative für diese Arbeit ergriff.

Der Mürzzuschlager Bürgermeister Karl Rudischer dazu: "Ich bedanke mich beim Kunsthaus und freue mich auf die weitere gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten. Es können Leistungen und Produkte der Region vermarktet werden und das Verständnis und somit die Basis für die Finanzierung durch Bund und Land für Projekte von überregionaler Bedeutung gelegt werden."

Für den zweiten Schritt ist die Verbindung mit der Semmeringregion auf niederösterreichischer Seite geplant.

"Schon jetzt gibt es in verschiedenen Bereichen die Zusammenarbeit mit unseren Nachbargemeinden - es gibt bereits Kooperationen über die Bundesländergrenzen hinaus. Da eine enge Zusammenarbeit unter Beachtung der jeweiligen Besonderheiten wachsen muss, ist als erste Stufe ein Erhebung und in Wertschätzung des reichhaltigen Bestandes erforderlich", erkärt Bürgermeister Rudischer.

Dies alles können Sie detailliert dem vorliegenden Entwicklungsleitbild entnehmen:

Entwicklungsleitbild:

Stadtgemeinde Mürzzuschlag
Wiener Straße 9
8680 Mürzzuschlag
stadtamt(at)mzz.at
+43 3852 2555 0
Mo, Mi & Fr: 7.30 Uhr bis 13 Uhr
Di & Do: 7.30 Uhr bis 16 Uhr

SuedbahnmuseumcStadtgemeindeKoe
SchulecStadtgemeindeKoe
KirchecStadtgemeindeKoe
Konzert
DraisinenRundlokschuppenSBM
Brahmsmuseum
AlmhuettecStadtgemeindeKoe
BrahmscStadtgemeindeKoe