Wasserhärte – Quellen in Mürzzuschlag

Die Quellen in Mürzzuschlag liegen sowohl im Bereich der Großen Scheibe als auch im Bereich der Pretul. Dadurch ist die Härte des Trinkwassers in Mürzzuschlag unterschiedlich - von weich bis mittelhart. Die genaue Wasserhärte in Ihrem Wohnbereich entnehmen Sie bitte dem Plan – Wasserversorgungszonen.

Wenn Trinkwasser viel Calcium und Magnesium enthält, spricht man von hartem Wasser. Calcium- und Magnesium gehören zu jenen Mineralstoffen, die für den Menschen lebensnotwendig sind. Eine zentrale Enthärtung von Trinkwasser, um z.B. Kalkablagerungen zu vermeiden, ist aus gesundheitlichen Gründen abzulehnen. Bei der Wasserhärte im Haushalt ist folgendes zu beachten: Die Waschkraft von Waschmitteln wird durch Härte verringert. Bei hartem Wasser erhöht sich die Dosierung.

Warmwasserbereitung und Wasserenthärtung

Bei der Erwärmung des Wassers entstehen Kalkablagerungen. Sie können weitgehend reduziert werden, wenn man die Wassertemperatur bei 60° hält. Teststreifen zur Bestimmung der Wasserhärte sind im Gemeindeamt – Geschäftsbereich Stadtplanung kostenfrei erhältlich. Bei einer zur Verrechnung kommenden Wassermenge von weniger als 40 m³ werden 40 m³ als Bereitstellungsgebühr zur Verrechnung gebracht.
Härte wird in deutschen Härtegraden = dH, angegeben.

Härtestufen

I = 0 – 10 °dH = weiches bis mäßig hartes Wasser
II = 10 – 16 °dH = ziemlich hartes Wasser
III = über 16 °dH = hartes Wasser

In der Wasseranalyse wird neben der Gesamthärte auch der Gehalt an Magnesium und Calcium angeführt.

Stadtgemeinde Mürzzuschlag
Wiener Straße 9
8680 Mürzzuschlag
stadtamt(at)mzz.at
+43 3852 2555 0
Mo, Mi & Fr: 7.30 Uhr bis 13 Uhr
Di & Do: 7.30 Uhr bis 16 Uhr

SuedbahnmuseumcStadtgemeindeKoe
SchulecStadtgemeindeKoe
KirchecStadtgemeindeKoe
Konzert
DraisinenRundlokschuppenSBM
Brahmsmuseum
AlmhuettecStadtgemeindeKoe
BrahmscStadtgemeindeKoe