Drucken

Zugang zum Bahnhofsgebäude

Parkmöglichkeit und Zugang zum Bahnhof von den P+R Parkplätzen während der intensiven Bauzeit verbessern:
a) Parkplatz neben der Apotheke vorübergehend als Dauerparkplatz einrichten
b) einen direkten Gehweg (geeignet sicherheitstechnisch abgegrenzt) von der Durchfahrt gegen die Fahrtrichtung der Frachtenstraße einrichten, damit man nicht 3 Zebrastreifen überqueren muß um zum Bahnhof zu gelangen.
Beste Grüße

Eingegangen am 20. November, zur Bearbeitung weitergeleitet an Bauamt am 22. November 2019.


Eintrag vom 2. Dezember 2019 

Sicherlich stellt die Problematik der Sperre des Fußgängerdurchganges ein wirkliches Problem dar, der Umweg lässt sich leider nicht abkürzen. Vereinbart ist jedoch mit der Baufirma,daß während der Errichtung des P&R ständig ca. 100 Parkplätze verwendbar sein müssen. Ein Umwandeln des Parkplatzes Apotheke würde aber zum Dauerparken im Bereich der Innenstadt führen und sicherlich genau gegen die Wirkungsweise einer Kurzparkzone sein.
Die Erfahrung des Öffnens haben wir ja bereits am Stadtplatz gemacht und es zeigte sich eine negative Auswirkung für den Handel - auch führen ständige Änderungen zu einem Unverständnis. Zur Anregung eines abgesperrten Weges vom Durchgang zum Bahnhof im Bereich der Landesstraße möchte ich auf die fehlende Zuständigkeit der Gemeinde verweisen und werde die Anregung an die ÖBB weiterleiten. Bei Betrachtung der Platzverhältnisse fürchte ich jedoch ist eine dahingehende Lösung schwer durchführbar.
Danke für die Anregungen