schnell gefunden

Aktuelles

    Digitale Gemeinde

    • Europawahl

      Europawahl

      Wahlkarte online bestellen

    • Jobs

      Jobs

      Alle Jobs auf einen Blick - zur Übersichtsseite!

    • Abfuhrtermine 2024

      Abfuhrtermine 2024

      Die Müllkalender, die ASZ-Annahmezeiten sowie Abfuhrtermine auf einen Blick:

    • Wohnungs-Infos

      Wohnungs-Infos

      Infos rund ums Wohnen: Freie Wohnungen, Wohnungssprechtage, ...

    • E-Mail-Rechnung

      E-Mail-Rechnung

      Antrag auf Zustellung per E-Mail!

    • Gemeindezeitungen

      Gemeindezeitungen

      Die Ausgaben zum Nachlesen!

    Kinderbetreuung in Mürzzuschlag

    Um die Vereinbarkeit von Job und Familie möglichst gut zu unterstützen bieten die Mürzzuschlager Kindergärten und der Schülerhort Fridolin ein umfassendes Betreuungsangebot.

    Durch die Variante der „Alterserweiterten Gruppen“ in allen drei Kindergärten können bis zu 16 Krippenkinder (18 Monaten-3 Jahre) betreut werden. Bei einer reinen Kinderkrippe wären es höchstens 10 Kinder. Weitere Unterstützungen gibt es durch Tagesmütter der Volkshilfe und vom Hilfswerk. Für die Betreuung der Krippenkinder gibt es die Möglichkeit, zwischen drei Betreuungszeiten (bis 13:00, bis 15:30 oder bis 16:30) zu wählen. Kinderstadt Mürzzuschlag

    Das Modell der alterserweiterten Gruppe hat sich in der ganzen Steiermark bewährt, da die sozialen Kompetenzen der Kinder besser gestärkt werden und das Verbleiben in der gleichen Gruppe nach dem 3. Lebensjahr von großem Vorteil ist.
    In den Sommerferien können die Kinder bis zu 9 Wochen vormittags und nachmittags in der Kinderbetreuungseinrichtung/Hort betreut werden. Die Stadtgemeinde ist bemüht, auch für die restlichen Ferien (Semester, Ostern, Pfingsten und Weihnachten) auf die Bedürfnisse der berufstätigen Eltern durch Bedarfserhebungen einzugehen. Durch die Zuwendung der Landesregierung und die Sozialstaffelung ist eine Kinderbetreuung für alle leistbar.
    Es wird im Kinderbetreuungsgesetz ab 2019/2020 zu einer Änderung kommen. Die Stadtgemeinde hofft, trotzdem so flexibel bleiben zu können.

    Kinderbetreuung für das Schuljahr 2019/2020

    Anmeldungen für die Kinderbetreuung müssen bis spätestens 31. März 2019 schriftlich mittels Anmeldeformular im Bürgerservicebüro (Kinderbetreuung, 1. Stock) der Stadtgemeinde durchgeführt bzw. abgegeben werden. Für die benötigten Unterlagen zur Berechnung des Elternbeitrages erhalten Sie nach Aufnahme eine gesonderte Verständigung. Für Hönigsberg findet die Anmeldung am 11. März und am 12. März 2019 im Kindergarten Hönigsberg in der Zeit von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr statt. Die Kinder werden nach Verfügbarkeit der Plätze in die Kinderbetreuungseinrichtungen aufgenommen. Entscheidend für die Aufnahme sind der Wohnort, sowie das Alter der Kinder. Für alle Kinder, die im Zeitraum vom 1.9.2013 bis einschließlich 31.8.2014 geboren sind, gilt das verpflichtende Kinderbetreuungsjahr. Anmeldungen, die nach dem 31. März 2019 einlangen werden auf die Warteliste gesetzt.

    Bitte beachten Sie: Die Kindergärten und der Hort sind pädagogische Einrichtungen, und so wie in der Schule gibt es hier einen Bildungsrahmenplan, wodurch ein regelmäßiges Besuchen der Einrichtungen notwendig ist.

    Öffnungszeiten
    Kindergarten Regenbogen
    halbtags von 7:00-13:00 Uhr
    ganztags von 6:30-15:30 Uhr
    Kindergarten Sonnenschein
    halbtags von 7:00-13:00 Uhr
    ganztags von 7:00-16:30 Uhr
    Kindergarten Sternschnuppe
    halbtags von 7:00-13:00 Uhr
    Schülerhort Fridolin
    halbtags von 11.30 -18:00 Uhr

    Bei Fragen steht Ihnen Frau Streit unter 03852 2555-404 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. zur Verfügung.

    Mehr lesen: Kindergärten und Schulen

    § 33c Besuch der Kinderbetreuungseinrichtung und Fernbleiben

    (1) Die gemäß § 33a verpflichteten Eltern (Erziehungsberechtigten) haben dafür Sorge zu tragen, dass ihr Kind die Einrichtung an fünf Tagen pro Woche für insgesamt 20 Stunden besucht.
    (2) Während der Zeit nach Abs. 1 ist ein Fernbleiben von der Kinderbetreuungseinrichtung nur im Fall einer gerechtfertigten Verhinderung des Kindes zulässig. Diese liegt insbesondere bei Urlaub (maximal drei Wochen, ab dem Kinderbetreuungsjahr 2016/2017 maximal fünf Wochen), Erkrankung des Kindes oder der Eltern (Erziehungsberechtigten) sowie außergewöhnlichen Ereignissen vor. Die Eltern (Erziehungsberechtigten) haben die Einrichtung von jeder Verhinderung des Kindes unverzüglich zu benachrichtigen. Bestehen konkrete Zweifel an der Erkrankung eines Kindes, kann die Erhalterin/der Erhalter der Einrichtung von den Eltern (Erziehungsberechtigten) eine ärztliche Bestätigung der Krankmeldung verlangen.

    Kontakt

    Stadtgemeinde Mürzzuschlag
    Wiener Straße 9
    8680 Mürzzuschlag
    stadtamt(at)mzz.at
    +43 3852 2555 0

    Öffnungszeiten

    BÜRGERSERVICE:
    Mo, Do 8 - 16 Uhr
    Di, Mi, Fr 8 - 12 Uhr
    PARTEIENVERKEHR:
    Mo, Di, Do 8 - 12 & 14 - 16 Uhr
    Mi, Fr 8 - 12 Uhr